16.03.2020

Neurointensivmedizin – Wenn man vom Schlimmsten ausgehen muss

© Urania Berlin

Urania Vortragsreihe „Berlin Brains“ 2020

Erkrankungen des Nervensystems können nicht nur schwere Behinderungen verursachen, sondern auch lebensbedrohlich sein. Die Intensivmedizin zielt darauf ab, lebensbedrohliche Zustände zu überwinden. Dabei stellt sich neben der Therapie regelhaft die Frage nach der langfristigen Prognose im Sinne der zu erwartenden Lebensqualität, die mit großen Ängsten bei den Betroffenen verbunden ist. Wir geben einen Einblick in unsere Arbeitsweise, die modernen Verfahren zur Therapie und Prognostik sowie neuartige Forschungsansätze, die immer besser Menschen den Weg zurück in ein lebenswertes Dasein ermöglichen.


Die Berlin Brains Vortragsreihe wird gemeinsam vom Einstein-Zentrum für Neurowissenschaften (ECN) und dem Exzellenzcluster NeuroCure organisiert.

Veranstaltungsflyer

Referenten
Prof. Dr. med. Andreas Meisel
Oberarzt der Neurologie
Charité – Universitätsmedizin Berlin

Dr. med. Franziska Scheibe
Oberärztin Interdisziplinäre NeuroIntensivstation
Charité – Universitätsmedizin Berlin

Termin
Montag, 16.03.2020


Uhrzeit
19:30 Uhr


Weitere Informationen und Tickets unter:

urania.de

neurocure.de

Veranstaltungsort

Urania Berlin e.V.
An der Urania 17
10787 Berlin

Zurück zur Übersicht
Logo Charité Berlin Logo Centrum für Schlaganfallforschung Berlin
© 2020 CSB | TYPO3 Website von Kombinat Berlin