Spenden im Trauerfall – Ein Zeichen für das Leben setzen

Trotz guter medizinischer Fortschritte ist es manchmal unvermeidlich, dass ein Mensch an den Folgen eines Schlaganfalls verstirbt. Häufig ist es der Wunsch Verstorbener oder ihrer Hinterbliebenen über den Tod hinaus ein positives, zukunftsweisendes Zeichen zu setzen, zum Beispiel in Form einer Trauerspende.

Wenn Sie sich dazu entschlossen haben, statt Kränzen und Blumen um eine Spende für die Schlaganfallforschung und wichtige Angebote für Betroffene zu bitten, danken wir Ihnen, denn Sie tragen dazu bei, Leben zu retten. Wir empfehlen Ihnen, am besten in der Traueranzeige oder in dem -brief darauf hinzuweisen, zum Beispiel mit folgendem Text:

„Statt freundlich zugedachter Kränze oder Blumen wären wir im Sinne der/des Verstorbenen dankbar für eine Spende zugunsten des Centrums für Schlaganfallforschung Berlin (CSB), Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE09 1002 0500 0003 2202 01, BIC: BF SW DE 33 BER, Empfänger: Charité/CSB, Stichwort: Im Gedenken an Vorname Nachname“.


Bitte nehmen Sie vorab mit uns per Email oder telefonisch Kontakt auf, damit wir einen reibungslosen Ablauf gewährleisten können. Nach circa sechs Wochen nennen wir Ihnen die Namen der Spender und informieren Sie über den Gesamtspendenbetrag. Aus Datenschutzgründen darf die Höhe der Einzelspenden nicht weitergegeben werden.


Weitere Informationen zum Thema Kondolenzspenden finden Sie auch in unserem Flyer:
Trauerspendenflyer

Zurück zur Übersicht
Logo Charité Berlin Logo Centrum für Schlaganfallforschung Berlin
© 2018 CSB | TYPO3 Website von Kombinat Berlin