B-SPATIAL - Register zur Qualitätssicherung der Schlaganfallbehandlung in Berlin

Ein Schlaganfall ist ein einschneidendes Ereignis und die häufigste Ursache für eine dauerhafte Behinderung. In den letzten Jahren konnte die Versorgung von Patienten, die einen Schlaganfall erlitten haben, erheblich verbessert werden. Im Rahmen des B-SPATIAL-Registers (Berlin – Spezifische Akut-Therapie bei ischämischem oder haemorrhagischem Schlaganfall mit Langzeit-Outcome) wollen wir erfassen, welche etablierten Behandlungsmethoden zu welchen Behandlungsergebnissen führen, wie schnell PatientInnen behandelt wurden und ob sie mit dem Rettungswagen oder einem auf Schlaganfall spezialisierten Rettungsfahrzeug (STEMO) in das Krankenhaus gebracht wurden.

Schlaganfallpatienten, die an dem Register teilnehmen, helfen durch ihre Angaben, die Qualität der Schlaganfallbehandlung in Berlin genauer zu untersuchen und langfristig zu sichern. Bei einer telefonischen Nachbefragung ca. 3 Monate nach dem Ereignis werden hierzu eventuell bestehende Alltagsbeeinträchtigungen und Angaben zur Lebensqualität erfragt.

Studienteam Charité

Dr. Bob Siegerink, Projektleiter
Prof. Dr. med. Heinrich J. Audebert, stellvertretender Projektleiter
PD Dr. med. Dr. phil. Martin Ebinger, stellvertretender Projektleiter
PD Dr. med. Christian Nolte, stellvertretender Projektleiter
Dr. med. Peter Harmel, Studienarzt
Erik Freitag, Studienarzt
Dr. rer. nat. Ira Napierkowski, Monitorin
Irina Lorenz-Meyer, Koordinatorin
Farnoush Alborzi, Studienassistentin
Josef Baumann, Studienassistent
Cornelia Buchholz, Studienassistentin
Dr. rer. nat. Annegret Hille, Studienassistentin
Marianne Muller, Studienassistentin
Lisa Ratzer, Studienassistentin
Susanne Schenk, Studienassistentin

Logo Charité Berlin Logo Centrum für Schlaganfallforschung Berlin
© 2018 CSB | TYPO3 Website von Kombinat Berlin