Thomas Liman

Thomas Liman und Kollegen werden für Veröffentlichung zum Kopfschmerz ausgezeichnet.

Thomas Liman und Kollegen haben mit dem Paper „Circulating endothelial microparticles in female migraineurs with aura“ den Cephalalgia Award 2017 gewonnen.

Zum Artikel

Über das CSB

Jedes Jahr erleiden in Deutschland ca. 200.000 Menschen erstmals einen Schlaganfall. Von ihnen verstirbt jeder Dritte binnen eines Jahres. Fast zwei Drittel der Patienten, die einen Schlaganfall überleben, sind behindert und auf fremde Hilfe angewiesen. Das Centrum für Schlaganfallforschung Berlin (CSB) an der Charité – Universitätsmedizin Berlin hat das Ziel, die Morbidität und die Mortalität des Schlaganfalls zu senken.

Das Centrum für Schlaganfallforschung Berlin wird seit 2008 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) als Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) gefördert. Die CSB-Forschungsgruppen betreiben krankheitsorientierte Grundlagenforschung, klinische Forschung, Epidemiologie und Gesundheitssystemforschung mit Schlaganfallbezug.

Das CSB hat mit dem Studienteam, den Experimentellen Laboren, dem berufsbegleitenden Studiengang Cerebrovascular Medicine und der Berliner Schlaganfall-Allianz Strukturen zur Förderung von Forschung und Forschungsbedingungen eingerichtet.

Das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin Berlin-Buch (MDC) ist ebenfalls am CSB beteiligt. Der Forschungsansatz ist interdisziplinär, Neurologen, Neurochirurgen, Immunologen, Kardiologen, Radiologen und Epidemiologen arbeiten aktiv zusammen.

 

Weitere Informationen für Wissenschaftler und Healthcare Professionals finden Sie in unserer Online-Broschüre (Englisch).
Zur Broschüre

Mitglied der TMF

Technologie- und Methoden-Plattform für die vernetzte medizinische Forschung e.V.

Zurück zur Übersicht
Logo Centrum für Schlaganfallforschung Berlin
Logo Bundesministerium für Bildung und Forschung Logo Charité Berlin Logo MDC
© 2017 CSB | TYPO3 Website von Kombinat Berlin